Monatsarchiv: August 2011

Körpersprache: Übersetzen Sie doch mal Naserümpfen auf Spanisch!

Körpersprache in Panama

Die Körpersprache bietet Einblicke in die Gedankenwelt der Menschen. Wer lügt läuft rot an, wer unsicher ist, lässt Kugelschreiber, Eis, Regenschirm fallen und innerlich kochende Menschen signalisieren ihre Wut anhand von in genau festgelegten Winkeln gekreuzten Knien, Fingern oder Haarsträhnen (je nachdem woran es der Körpersprach-Guru zu deuten vermeint). Dass wir alle tagtäglich unbewusst körpersprechen, leuchtet noch ein, aber wer denkt, dass Körpersprache nicht international gleich ist. Am Beispiel des Naserümpfens in Panama.

Wer die Nase rümpft, vollbringt damit nicht nur ein grandioses Zusammenspiel der Gesichtsmuskeln, sondern verunstaltet auch gleichzeitig die Mitte seines Gesichtes. Sprich: Es muss schon eine spezielle Situation gegeben ein, damit sich jemand zur freiwilligen Gesichtsrunzelung entscheidet. Wo ich herkomme, entspricht Naserunzeln – gerne von herabgezogenen Mundwinkeln begleitet – einem stillen “Wäh!”. Nicht in Panama, hier gilt das Zucken mit der Nase wie ein europäisches Augenbrauen-in-Falten-legen, das “’Was hast du da gerade gesagt?” ausdrücken soll. Es handelt sich also um eine recht schräge Art “Wie bitte?” zu sagen.

Vor einigen Monaten neu in Panama angekommen wunderte mich zwar, dass einige Leute im Gespräch scheinbar spontan die Nase rümpften, schob es aber auf das Deodorant, das den Kampf gegen Hitze und Schweiß nicht zu gewinnen vermochte. Mittlerweile weiß ich es besser: Panamaisches Naserümpfen entspricht europäischem Augenbrauenrunzeln. Der Gesprächspartner wollte also nicht “Wäh!” sondern “Häh?” sagen. Ich hätte nicht das Deo sondern einfach nur den Sprachkurs wechseln müssen.

Die Post bringt allen was – außer in Panama

Post in Panama

Während weltweit Postgesellschaften mit originellstem Service ihre Kunden gegen E-Mail und Privatdienstleister zu verteidigen versuchen, befindet sich die Post in Panama in einem recht trägen Zustand. Zauberhafter Schlummer erfüllt die Postämter, der selbst Dornröschen mitten im REM noch hochproduktiv wirken lässt. Warum hinkt die Post in Panama derart nach? Die Post verheddert sich irgendwo in den Rosenbüschen der einzigartigen Zettelwirtschaft und wird grundsätzlich nicht ausgetragen. Ab die Post!

Weiterlesen