Kevin – Allein in Panama

Kevin - Allein in Panama

Ich heiße nicht Kevin, kann mich aber mittlerweile ganz gut in das US-Gör hineinversetzen, das im Filmklassiker “Kevin – Allein zu Haus” auf äußerst originelle Weise seine vier Wände gegen Eindringlinge verteidigt. Da die gesamte Schwesterngemeinschaft inklusive Köchin zu einem mehrtägigen Treffen nach Cerro Azul ausgeflogen ist, hüte ich momentan Schule und Haus. Gut, dass gleich am ersten Tag die Feuerwehr anrückt.

Da waren die Hausherrinnen noch keine zwei Stunden weg, als ein Feuer begann sich den Weg durchs trockene Gras zum Schulgelände hinaufzufressen. Ich war zwischenzeitlich ins Kino gefahren und wurde daher vom Wachmann der Schule angerufen. Er meinte, dass gerade die Feuerwehr dagewesen sei um zu verhindern, dass uns unsere schöne Bildungseinrichtung womöglich noch ein Raub der Flammen werde. Oha.

Als ich nachts heimkam, stellte sich heraus, dass die Herren von der Brandbekämpfung beim Löschen ein zugegeben ungeschickt verlegtes Wasserrohr am Schulgelände beschädigt hatten. Aus dem sprudelte nun munter unser Trinkwasser. Zum zentralen Sperren der Leitung  wird ein Schlüssel benötigt, der nicht auffindbar war.

Zündelei in Panama

Um zu verhindern, dass das Leck über Nacht die Wassertanks leert und das Wasser als Gebirgsbach den Hügel zur Siedlung hinunterrauscht musste das durchtrennte Rohr irgendwie gestopft werden. Ich kramte ein bisschen und konnte schließlich ein paar Streifen dieser lustigen Polsterfolien (die mit den herrlichen, runden Pölsterchen, die man so gerne zerdrückt) und eine Rolle künstlicher, bastähnlicher Antireiß-Schnur auftreiben. Der Wachmann steuerte einen Fetzen Alufolie bei. So begannen wir im Gras kniend im Schein der Taschenlampe das Rohrende höchst unprofessionell “abzudichten”. Und tatsächlich hörte der Wasserschwall irgendwann auf.

Die folgenden Tage waren davon geprägt, dass jeder am Schulgelände, die Schwestern suchte, es hatte sich offenbar nicht überall herumgesprochen, dass die Chefinnen eine Zeitlang nicht da sein würden. Vor allem wenn es um vertrauliche Geldangelegenheiten geht oder so wie heute wenn sich eine Schülerin in der Pause verletzt und in die Klinik gebracht werden muss, sollten die Schwestern als oberste Verantwortungsträger nicht allzu weit weg sein. Aber auch so fehlt irgendwas, wenn nicht wie in gewohnter Weise in regelmäßigen Abständen eine der weißen Erscheinungen durch die Gänge flattert.

Advertisements

Eine Antwort zu “Kevin – Allein in Panama

  1. Wusste ja gar nicht, dass du bei der Feuerwehr bist? Sollen wir dich in Köstendorf bei der FF anmelden?

    L.G.
    Köstendorf

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s