Wie viel kostet der Laufmeter Klopapier?

Raststation Santiago | Panama

Wer an der Raststation Santiago aufs Klo geht, wird sich zunächst freuen: Ein gratis WC für Durchreisende. Für das Klopapier muss dafür bezahlt werden. Aber keine Angst: Es muss jetzt niemand in sich gehen und über die anzuschaffende Streifenlänge nachdenken (etwa unter Berücksichtigung der verzehrten Nahrung und allfälliger Verdauungsprobleme). Es wartet nämlich ein kleiner Apparat an der Wand neben der Eingangstür. Nach dem Einwurf von 25 Cent spuckt der Automat einen Streifen Klopapier in genormter Länge aus. Schnell aufwickeln und weiter geht’s!

Mit dem eben erworbenen Papierballen in den Händen und immer darauf bedacht, irgendwie zu sitzen und trotzdem so wenig Bekanntschaft mit der Klobrille zu machen wie möglich, brütet man weiter. Welche hochwissenschaftlichen Überlegungen waren notwendig, um genau diese Menge Klopapier als die durchschnittlich notwendige bestimmen zu können und wer hat die Experimente ausgesessen? Gibt es eigentlich ein Menschenrecht auf Klopapier? Und was mache ich, wenn der Streifen hier nicht reicht? Fragen, die der Automat nicht beantworten konnte. Dafür erntet er beim Verlassen der Räumlichkeit erleichterte oder böse Blicke, je nachdem ob er mit seiner Schätzung richtig gelegen hat oder nicht.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s