Monatsarchiv: März 2011

Kevin – Allein in Panama

Kevin - Allein in Panama

Ich heiße nicht Kevin, kann mich aber mittlerweile ganz gut in das US-Gör hineinversetzen, das im Filmklassiker “Kevin – Allein zu Haus” auf äußerst originelle Weise seine vier Wände gegen Eindringlinge verteidigt. Da die gesamte Schwesterngemeinschaft inklusive Köchin zu einem mehrtägigen Treffen nach Cerro Azul ausgeflogen ist, hüte ich momentan Schule und Haus. Gut, dass gleich am ersten Tag die Feuerwehr anrückt. Weiterlesen

Halbzeit!

Halbzeit!

Auf den Tag genau erscheint die Jubiläumsmeldung nicht, aber es gedenkt ja auch kaum jemand seiner persönlichen Geburtsstunde, sondern eher des ganzen Geburtstags. Worum geht’s? Der einjährige Einsatz in Panama, der Mitte September 2010 begann, liegt bereits zur Hälfte hinter mir. In der Zeit lernt man einiges kennen, baut sich ein kleines Leben im Ausland auf, zweifelt aber auch genauso oft an sich oder den anderen. Die vergangenen Monate im Schnelldurchlauf. Weiterlesen

Isla Taboga – traumhafte Pazifikinsel in Panama

Isla Taboga | Panama

Isla Taboga heißt das kleine Paradies, das vor der Hauptstadt Panamas im pazifischen Ozean vor sich hin schlummert. Weniger als 15 km von Panama-Stadt entfernt ist der touristische Geheimtipp mit der Fähre in etwa einer Stunde einfach zu erreichen. Nach der Ankunft wird sich der Besucher zunächst noch die Augen reiben und vermuten, sich in die Karibik verirrt zu haben. Doch trotz Sandstränden, Palmen und urbewaldeter Hügel gehört Taboga eindeutig zum Pazifik-Teil Panamas.

Weiterlesen

Kurzgefasst: Zur Körperpflege in Panama

Kurzgefasst: Zur Körperpflege in panama |

Hygiene | Panama

Ein gepflegtes Aussehen und Geruchsbild zu bewahren, ist in Panama eine stressige Angelegenheit: Bis zu dreimal täglich duschen, Kleidungsstücke vor dem eigentlichen Waschen mit spezieller Seife behandeln, später nach dem halben Waschgang Frühlingsfrische aus der Chemiefabrik dazuleeren, Haare möglichst kurz halten, Achseln beinahe im Stundentakt mit Deo überziehen. Um einen unangenehmen Geruch aufgrund der klimabedingten Schweißausbrüche zu vermeiden, wird neben der Sprühdose auch ein natürlicher Schweißstopper empfohlen: Nämlich Zitronenscheiben. Na, Mahlzeit.

Wie viel kostet der Laufmeter Klopapier?

Raststation Santiago | Panama

Wer an der Raststation Santiago aufs Klo geht, wird sich zunächst freuen: Ein gratis WC für Durchreisende. Für das Klopapier muss dafür bezahlt werden. Aber keine Angst: Es muss jetzt niemand in sich gehen und über die anzuschaffende Streifenlänge nachdenken (etwa unter Berücksichtigung der verzehrten Nahrung und allfälliger Verdauungsprobleme). Es wartet nämlich ein kleiner Apparat an der Wand neben der Eingangstür. Nach dem Einwurf von 25 Cent spuckt der Automat einen Streifen Klopapier in genormter Länge aus. Schnell aufwickeln und weiter geht’s!
Weiterlesen

Bad Spanish Day

Kommunikationsprobleme? | Panama

Wer kennt sie nicht, die Tage, an denen nichts so richtig werden will. Den Wecker will man nicht hören, das Frühstück will nicht schmecken, Autoschlüssel wollen nicht gefunden werden. Kurzum: Der Tag fängt mies an und droht ebenso katastrophal weiterzugehen. Richtig nervig wird es, wenn man im Ausland ist und es dann auch mit der Fremdsprache (in meinem Fall Spanisch) nicht klappen will. Die irrigsten Aussagen.
Weiterlesen