Monatsarchiv: Februar 2011

Seien Sie froh, dass ich nicht sein Opa bin!

Ein Opa in Panama

Das Colegio Bilingüe María Auxiliadora ist eine Privatschule in Panama und Privatschulen heben in der Regel Schulgebühren ein, klar soweit? Nicht für einige der Eltern, die im Zuge der Einschreibung ihrer Kinder auch mal bei mir in der Buchhaltung der Schule vorbeimüssen. An dieser Durchreiche (Schalter mit Sprechloch) ist nämlich die Schulgebühr zu entrichten ist. Nachdem schon über die Hälfte der Schüler eingeschrieben ist, hat man eine Menge Eltern zu Gesicht (und vor allem zu Gehör) bekommen. In der Regel sind die Damen und Herren sehr unkompliziert bis freundlich, andere kann man auf den ersten Blick durch die Glasscheibe getrost in eine der folgenden Kategorien legen (was man natürlich nicht tut): Weiterlesen

Panama – spontane Stadtrundfahrt

Panama Stadt

Vor zwei Wochen war eine Lehrerin aus Costa Rica in der Schule zu Gast, die mit dem Lehrkörper Workshops durchführen sollte. Wir beschlossen einen freien Tag zu nutzen, um zum Panamakanal zu fahren, der mir auf meiner unendlichen To-Do-List noch fehlte und für Noilly, die zum ersten Mal Panama besuchte, ebenso interessant war. Mangelhafte Kenntnisse des Stadtbussystems und Jetzt-auch-schon-egal-Mentalität machten aus der geplanten Kanalbesichtigung schließlich einen ganztägigen Stadtausflug.

Weiterlesen

Das war der Sommerkurs. Jetzt kann die Schule kommen.

Sommerkurse in Panama

Schüler, die in Panama eigentlich sitzenbleiben müssten, bleiben nicht sitzen. Warum? Sie bekommen während der “Sommerkurse” (cursos de verano, heuer vom 07. bis 18. Februar) die Möglichkeit, den im vergangenen Schuljahr offensichtlich für nicht lernenswert befundenen Stoff nachzuholen. Während es in Europa üblich ist, dass die bösen – weil nichtgenügenden – Knaben und Mädchen über die Sommermonate zuhause auf die Nachprüfung hinstrebern, spielen panamaische Schüler mit ihren Lehrern einfach den Unterricht noch einmal durch. Weiterlesen

KW 4-6 – 2011: Indianer im Protest gegen Bergbau | Vierte Brücke über den Panamakanal | Nächtliches Erdbeben in Panama

La Prensa | Nachrichten aus Panama

Drei Schlagzeilen aus der Presse. Was Panama in den KW 4-6 bewegt.

Indianer im Protest gegen Bergbau
Vierte Bücke über den Panamakanal
Nächtliches Erdbeben in Panama

Der Panamakanal

Der Panamakanal

Der Panamakanal, die künstliche Verbindung des Atlantiks mit dem Pazifik, gehört zu den größten, architektonischen Leistungen der Menschheit. Unter größten Mühen bahnten sich zuerst die Franzosen und später die Amerikaner einen Weg durch dichtes Gebüsch, harten Stein und unerträgliche Hitze. Der Panamakanal, dessen Errichtung für viele Menschen ein Traum war, für andere aber zum Albtraum wurde, macht heute durch seine wirtschaftliche Bedeutung für den Staat Panama und kuriose Fakten von sich sprechen. Weiterlesen

Kurzmitteilung

Kurzgefasst: Flughafen als Partnervermittlung | Gemeinsam mit der Schwester Sor Liseth, die für das gesamte Personal der Schule und auch die Zivildiener zuständig ist, bin ich heute Früh zum Flughafen außerhalb von Panama Stadt (Tocumen) gefahren, um den neuen Volontär … Weiterlesen