Schmutziges Trinkwasser und woran man es erkennt

Schmutziges Trinkwasser | Panama

Der starke Regen im Dezember hat in Panama die Wasserversorgung durcheinander gebracht. Hier in der Schule waren wir bis vor kurzem von der Wasserknappheit nicht betroffen, da die Schwestern beim Errichten des Schulgeländes gleichzeitig einen Brunnen graben ließen. Gemeinsam mit einer entsprechenden Pumpe ist so rund um die Uhr sauberes Trinkwasser vorhanden. Seit wenigen Tagen ist damit aber Schluss, da der riesige Wassertank verdreckt ist. Wer keine Lust auf verunreinigtes Wasser hat, muss wissen, wie es frühzeitig zu erkennen ist. So ziehe ich zur rein optischen Beurteilung der Wasserqualität gerne das Klo zurate.

Wenn nämlich das Spülwasser in der Schüssel trotz mehrmaligem Knöpfchendrücken seinen Creme-Ton beibehält, ist es nicht die Verdauung des vorherigen Benutzers, sondern das Wasser, das nicht in Ordnung ist. Der dünne Wasserstrahl aus Wasserhähnen oder den Wasserspendern, die um die Schule verteilt sind, mag das Wasser oft trügerisch sauber erscheinen lassen. Ein kurzer Blick in die Keramikabteilung ist daher von Zeit zu Zeit anzuraten.

Leicht verschmutztes Wasser im Glas | Panama

Die Anwendung eines Geschmackstests ist hingegen nicht nur gesundheitlich bedenklich, sondern liefert auch unbefriedigende Ergebnisse, da selbst abgefüllt erhältliches Wasser aus dem Supermarkt oft einen Beigeschmack hat. In diesen Tagen, wo nicht nur Wasser, sondern auch Erdkrümelchen durch die Rohre sausen könnten, rate ich von stichprobenartigen Verkostungen eher ab.

Eines schönen Morgens war es soweit. Das Wasser kloffensichtlich dreckig, nach dem Zähneputzen bleibt ein seltsamer Geschmack im Mund. Die Schwester, die ich beim Frühstück darauf anspreche, setzt verdutzt ihr Wasserglas ab und meint: “Oha, wir trinken das schon die ganze Zeit”. Unsere Köchin versteht das Problem auch nicht sofort, sie koche ja schließlich seit Tagen mit diesem Wasser.

Sauberes Trinkwasser | Panama

Aber auch die Arbeiter, die gerade Umbauarbeiten in der Schule verrichten, befinden das Leitungswasser für ungenießbar, sodass sich eine andere Schwester das Wasser im Wasserspender noch einmal genauer ansieht. Sie meint schließlich, wir sollten besser Wasser von auswärts holen. Auf die Schnelle sind fünf 20-Liter-Behälter aufzutreiben, die wir im nahegelegenen Haus einer Putzfrau mit sauberem Trinkwasser füllen und wieder zurück in die Gemeinschaft bringen. Vorläufig gerettet.

Advertisements

5 Antworten zu “Schmutziges Trinkwasser und woran man es erkennt

  1. In Salzburg leidet zur Zeit Alt und Jung an Durchfall und Erbrechen – hängt allerdings nicht mit dem Wasser zusammen.

  2. Andreas Schwaighofer

    Jaja beim Wasser muss man wirklich gut aufpassen, besonders in der Regenzeit. Deswegen hab ich dir ja die Typhus-Impfung empfohlen 😉

    lg Andi

  3. Hallo Simon,
    Wir haben schon gehört, dass in Panama das Wasser nicht so einwandfrei ist wie bei uns (Teletext gelesen). Sehr interessant deine Beiträge, schreib weiter so.
    Kopfgröße von Opa müssen wir erst messen. Hat ja noch Zeit.
    lg Muhrlis

  4. Hallo Simon,
    wie gefällt es Irene und Vroni in Panama? Seid ihr viel unterwegs?
    Viele Grüße an alle drei
    Franz

    • Hallo Franz,
      es geht uns allen sehr gut und ich denke, dass es den beiden sehr gut gefällt. Heute haben sie die Schwestern der Gemeinschaft kennengelernt, was alles recht nett abgelaufen ist.
      Wir senden dir einen schönen und vor allem sonnigen Gruß aus Panama!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s