Gestatten, von und zu Eintagsfliege

Königinnen in Panama

Die Figur der Königin (span.: reina) scheint für Mädchen und Frauen in Panama der Inbegriff des Glücks zu sein (selbst die Schwestern sind nicht ganz gefeit). Von klein an träumt jede Panamaerin von Krone und Schärpe und hofft, irgendwann von der Schicksalsfee auserwählt zu werden. Ist diese krank, darf auch die Wirtschaft einspringen.

In Wirklichkeit handelt es sich bei den meisten Königinnen, denen man in Panama begegnet, um eine gelungene Weiterentwicklung der menschlichen Werbetafel. Während dem Typ im Kostüm mit seinen Prospekten kaum jemand Aufmerksamkeit schenkt, bleiben die Augen des durchschnittlichen Passanten auf der aufgepeppten Reina schon etwas länger haften. Dass diese ganz nebenbei für eine Produkt (zumeist aus der Lebensmittelbranche) wirbt, macht dann nichts aus. Besonders bei den Straßenumzügen im November waren einige Königinnen zu sehen, die stolz auf den fahrenden Wagen posierten. Schade, dass Miss-Joghurt und Miss-Schnaps morgen wieder ganz normale Menschen sind.

Advertisements

Eine Antwort zu “Gestatten, von und zu Eintagsfliege

  1. Wuhuuu, Miss-Stiegl!!!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s