Freund oder Feind?

Schönes Wetter | Panama

Seit Ende letzter Woche macht sich leichter Husten bemerkbar. Nach und nach Halsweh, zu guter Letzt schließt sich Kopfweh der lustigen Runde an. Muss wohl eine Verkühlung sein, kein Wunder im November. Moment mal! Das ist Panama, da ist es zwar momentan feucht, aber sicher nicht kalt, da weht kein kühler Wind, kein Fön, ja und Schnee ist schon gar keiner in Sicht. Woran liegt’s dann, dass ich in den letzten Tagen für eine Wärmeflasche viel zu zahlen bereit gewesen wäre?

Die verflixte Klimaanlage

Die Außentemperaturen können nicht daran schuld sein, dass reihenweise Leute krank werden und über Schnupfen und Husten  klagen. Bis vor kurzem war es mir überhaupt ein Rätsel, wie man sich im tropischen Klima eine Erkältung einfangen kann. Die Erfahrung zeigt hingegen, dass es doch möglich ist. Mein persönlicher Sündenbock ist die Klimaanlage, kombiniert mit der panamaischen Eigenart das Kastl als Raum-Gefrier-Trockner einzusetzen, bietet sie einzigartige Voraussetzungen um krank zu werden. Der ständige Temperaturwechsel und auch der längere Aufenthalt in mittlerweile ungewohnt kühlen und obendrein trockenen Räumen sind auf Dauer sehr belastend.

Und weiter geht’s

Gras, kein Zitronengras | Panama

Jetzt heißt es Tee trinken, den hier aber nicht  die Teekanne, sondern unsere Köchin Rosarito macht. Im Gegensatz zum sprechenden Kanndl verwendet sie übrigens frisches Zitronengras aus dem Garten. Sehr fein! Eine weitere Erste-Hilfe-Maßnahme wäre auch, den Pullover hervorzuholen und sich so gegen die Klimaanlage einzuhüllen.

Auf alle Fälle gilt: 24°C Raumtemperatur sind doch ziemlich kalt. Lieber ein bisschen raufschalten. In Österreich würde man das dann schön langsam als Heizung bezeichnen.

Advertisements

Eine Antwort zu “Freund oder Feind?

  1. Andreas Schwaighofer

    Hey Simon!

    Ich hoffe du erholst dich bald von deiner Verkühlung!
    Ich bilde mir ein, dass ich mich aus demselben Grund auch einmal in Panama verkühlt habe 😉

    Mein Tipp: Klimaanlage in eurem Zimmer möglichst nicht (besonders nicht in der Nacht!) verwenden – ich weiß, manchmal ist es schwer es auszuhalten, aber es hilft. Ansonsten vermute ich ist die Klimaanlage in den Computerräumen das Problem. Vielleicht kann man da ja einen Grad wärmer einstellen…

    Also gute Besserung, lg an den Pascal und hasta luego!
    Andi

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s