Das Knowledge Fest

Fest der Knowledge Group | Panama

Das Knowledge Fest

Wie es Plakate in der Schule schon seit geraumer Zeit angekündigt hatten, stand am Sonntag das Knowledge Fest auf dem Programm. Im Bildungssektor angesiedelte Unternehmen luden zu einer Messe in Panamá (Stadt), auf der sich die zweisprachigen Schulen der Umgebung, aber auch die Gastgeber selber ausgiebig präsentieren konnten. Während letztgenannte eifrig damit beschäftigt waren, Informationsmaterial und Werbegeschenke unter die Leute zu bringen, durften die Colegios im Rahmen von kleinen, englischsprachigen Wettbewerben ihre schönsten, klügsten oder sonstwie talentierten Schüler zur Schau stellen. Auf keinen Fall fehlen dürfen bei einer derartigen Veranstaltung fettes Essen und mit den Nerven fertige Eltern.

Butter Is in the Air

Jede Schule durfte auf ihrem Stand Häppchen verkaufen, welche, das war im Vorfeld mit der Organisation abgesprochen worden. Wir, das Colegio Bilingüe María Auxiliadora, traten als Zucker- und Fettlieferanten auf, zu diesem Zweck war eine Schwester die letzten Tage mit Kuchen backen beschäftigt gewesen. Als besonderes Lockmittel hatte sie zusätzlich Mikrowellenpopcorn angeschafft, das auf der Packung damit  warb, sowohl echten als auch künstlichen Buttergeschmack aufzuweisen. Diese originelle und ungewohnt offen bezeichnete Herstellweise versprach nicht zuviel: Schon nach den ersten verkauften Popcorn-Tüten war die nähere Umgebung unseres Standes von einem unsichtbaren, aber beinahe greifbaren, weil so intensiven, Butternebel eingehüllt. Kaum ein Messebesucher konnte sich der unterschwelligen Aufforderung zum Popcorn-Konsum entziehen, sodass Kuchen und Churros kaum anzubringen waren.

Churro mit Zucker | Panama

Churros: Knuspriges Gebäck in Zucker gewälzt

Lasset uns wettstreiten

Der Hauptgrund, weshalb wir und insbesondere eine dreiköpfige Abordnung von Englischlehrerinnen dem Spektakel beiwohnte, war natürlich um unseren Kandidaten beim Wettstreiten (bzw. wie sich im Verlauf herausstellte: beim Verlieren) zuzusehen. Als Disziplinen galt es unter anderem englischsprachige Sing- und Buchstabierwettbewerbe und eine Talentshow zu absolvieren. Ganz gleich, wie tapfer sich die Schüler der teilnehmenden Institute schlugen, den emotionalen Einsatz übernahmen von Anfang an die jeweiligen Eltern. Vor dem Auftritt wurde herumgezupft, eingeredet und nervös auf und ab gelaufen, hinterher beglückwünscht und auf imaginäre Schultern gehoben (oder wie in unserem Fall: getröstet und starren Blickes davonmarschiert). Besonders brilliert haben wir leider nicht, aber das Ergebnis der erstmaligen Teilnahme darf man wahrscheinlich noch mit „Dabei sein ist alles“ schönreden.

Dezent platzierte Werbung

In den Pausen zwischen den Wettkämpfen streuten verschiedene Firmen Werbefloskeln um darauf aufmerksam zu machen, dass sich auch eine Volksschulfete nicht von selber finanziert, man ihnen daher besser unendliche Wertschätzung entgegenbringt. Besonders prominent präsentierten sich die verschiedenen Produkte der Knowledge Group, mit denen auch im Informatik- und computerunterstützten Englisch-Unterricht des Colegio Bilingüe María Auxiliadora gearbeitet wird (und daher viel Geld zu holen ist). Irgendwie haben es sogar Pepsi und Cola geschafft, als bildungsrelevant durchzugehen, auch sie schmückten mit Planen und Plakaten die Halle.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s