Backe, backe, Kuchenmischung

Kuchen backen in Panama

Kuchen backen in Panama

Zu bestimmten Anlässen darf auch mal Kuchen sein, genascht wird ohnehin recht gerne. Die gelungensten Kreationen stehen auf dem Tisch und ziehen mit hochexplosiven Schaumkronen in den unnatürlichsten Farben Blicke auf sich. Fragt man dann aber nach dem – vermeintlich stolzen – Kuchenbäcker, ziehen die meisten Panamaer den Kopf ein:

Kuchen essen „Ja“, Kuchen backen „Nein, danke“. Torten werden zumeist gekauft und auch wer selber bäckt, fängt nicht mit dem Auswiegen von einzelnen Zutaten an, sondern mit der Auswahl einer ansprechenden Kuchenfertigmischung im Supermarkt. Teigbereitung und Backvorgang lassen sich somit auf ein oder zwei Sätze  reduzieren, ergänzt um drei kleine Bilderchen auf der Packungsrückseite. Das Ergebnis sind ganz nette, aber eben nicht tolle Kuchen, da sie alle sehr ähnlich schmecken.

Eine Schwester der Gemeinschaft bäckt recht gerne (will heißen, „bäckt“ recht gerne) und hat erst die letzten Tage wieder ihrem Hobby gefrönt. Ganz oben auf ihrer Liste: Devil’s Food Cake. Oho!

Advertisements

3 Antworten zu “Backe, backe, Kuchenmischung

  1. Wie wäre es mit traditionellem Apfelstrudel aus Österreich?

  2. Pingback: Das Knowledge Fest | Panamá

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s